Fotografie

Schutz für die A6000: atfolix Antireflex

Die Folien von atfolix verwende ich seit Jahren schon bei meinen Smartphones, da diese das übliche Problem moderner Displays haben: Sie spiegeln wie die Hölle. atfolix bietet neben normalen Antireflexfolien auch welche für hochauflösende Displays an. Die Schärfe und Brillianz leidet ein wenig, dafür sind die Displays aber alltagstauglich – eben weil man den Inhalt erkennt und nicht nur Reflektionen der Umgebung sieht… 😛

Nach 1,5 Jahren mit meiner A6000 bin ich jetzt doch mal auf die Idee gekommen, mir auch für die Kamera so eine Folie zu holen. Ich teste erstmal die Antireflex. Wenn das nichts wird, kann ich immer noch die klare Folie drauf machen.

atfolix_a6000_dsc06423 atfolix_a6000_dsc06426

 

 

Die Anbringung ist recht einfach, wenn man das System der Folien von atfolix verstanden hat. Man entfernt erst die untere Trägerfolie (rotes Teil rechts), bringt die eigentliche Folie aufs Display auf und entfernt dann die obere Schutzfolie (die “2” mit der Rennflagge).

atfolix_a6000_1045

 

 

 

Auf den ersten Blick macht die Folie genau ihren Job: Verminderung der Reflektionen. Wie erwartet werden Schärfe und Farbbrillianz etwas gedämpft. Inwiefern die Folie im Alltag “stört” wird sich in den nächsten Wochen zeigen. 😉

atfolix_a6000_1047 atfolix_a6000_1049

atfolix_a6000_1051

 

 

 

So schaut die A6000 übrigens mit meinem Standard-Objektiv aus, dem SEL35F18: 😎

sony_a6000_1054 sony_a6000_1057

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.