Allgemein

Saugt gewaltig: AEG QX9

Veröffentlicht

Seit geraumer Zeit bin ich auf Akku-Staubsauger umgestiegen, da mir ganz klassisch das Stromkabel tierisch auf den Keks ging. Nachdem aber mein Proscenic P8 schon erste Alterserscheinungen zeigte, war es an der Zeit für einen neuen. Nach einigem Suchen, Lesen und zahlreichen YouTube-Videos wurde dann klar, daß es am Markt auch Abweichungen vom Klassiker Handgerät-mit-Saugrohr-und-Bodenbürste gibt. Weil fast das gesamte Gewicht in der Hand liegt, sind diese Art der Staubsauger nämlich etwas schwierig zu handhaben. Einige Modelle haben daher die ganze Technik bodennah verbaut mit einem leichten Griff. AEG setzt dem Ganzen dann noch die Krone auf und macht das System modular: Der AEG QX9 ist Bodenstaubsauger und Handgerät in einem! 😎

 

Das Gerät ist sehr gut eingepackt. Das dauert a weng, bis man alle Teile von ihren Schutzhüllen befreit hat… 😉

 

Ich habe das Set mit der motorisierten Möbeldüse (“Animal”) genommen. Neben den kleineren Düsen ist auch der Ständer mit dabei, mit dem das Gerät aufgeladen wird. Besonders praktisch: In der Parkposition rastet der QX9 magnetisch ein.

 

Der “Griff” hat einen Rahmen aus Aluminium. Der QX9 rastet dank der federgelagerten Stifte sauber ein.

 

Mit dem Griff hat man 3 Saugstufen, als Handgerät läuft es immer auf 100%. Die 3 LEDs geben Auskunft über den Akkustand.

 

Ganz hinten im Griff befindet sich der Hygienefilter. Dieser kann relativ simpel ausgetauscht werden. Interessant: Unter dem Filter befinden sich die Akkus! D.h. sie sind praktisch luftgekühlt, da der Motor die Luft durch den Griff und den Filter bläst. 😉

 

Der Staubbehälter wird mit der silbernen Taste entriegelt und kann dann entnommen werden. Dann zieht man einfach den Einsatz heraus und entleert den Behälter. In dem Einsatz befindet sich der Motorvorfilter, den man auch in regelmäßigen Abständen reinigen kann.

 

Vorne an der Düse befinden sich Kontakte für die motorbetriebenen Zubehörteile, wie z.B. die Möbeldüse.

 

Der QX9 als Bodenstaubsauger. Durch die Gewichtsverteilung und die Gelenke ist das Gerät sehr manövrierbar und liegt gut in der Hand. Da braucht man nicht viel nachdenken.

 

Die Bodenbürste hat eine integrierte Reinigungsfunktion.

 

Der Ladehalter hält wie gesagt das Gerät magnetisch fest, so kann es wenigstens nicht aus Versehen umkippen. Und hinten am QX9 kann man noch eine kleine Düse oder Saugrohr unterbringen.

 

Kein Text, dafür Bildsprache. Verständlich ist es trotzdem. 😉

 

Tja, so eine Beleuchtung hat auch Nachteile: Man SIEHT jetzt den Dreck! 😆  😛

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.