Allgemein

Wohnungsausstattung: Mömax Alamo TV-Element

Veröffentlicht

Nach den ersten Möbeln wurde es Zeit, die Wohnzimmerwand entsprechend auszustatten. Nach einiger Suche entschied ich mich, mir nach und nach Möbel aus der Mömax Alamo Serie zu kaufen. Der Kontrast aus Weiß matt und Eiche gefiel mir ganz gut, außerdem gibt es mehrere Möbel im gleichen Design. Den Anfang macht das TV-Element (don’t call it “lowboard”!), welches mit 160 cm Breite doch recht großzügigen Platz bietet – also kann der nächste Fernseher durchaus 70″ groß sein… 😆

Das TV-Element kommt in zwei ziemlich schweren Packungen an. Als erstes sollte man die Teile ausbreiten und sortieren.

 

Die Anleitung ist recht verständlich, alle Teile sind nummeriert. Für Schrauben & Dübel sind Dimensionen angegeben, im Zweifelsfall kann man also nachmessen.

 

Die ersten beiden Teile sind der beste Beweis, daß man GENAU hinschauen sollte. Ähnlich, aber nicht gleich. 😉

 

Die erste Bestückung der Teile zieht sich, da man hier schlichtweg den Aufwand unterschätzt. Man muss die Anleitung genau studieren und die Hardware genau platzieren & anschrauben. Z.B. 3 der Schubladenschienen sind normal – eine ist aber spiegelverkehrt. 😮

 

Wenn man die Teile richtig bestückt hat, dann geht das Zusammensetzen doch recht flott. Schwierig war nur die weiße Bodenplatte, da man hier 4 Seitenwände und 8 Holzdübel koordinieren muss.

 

Die Rückwand wird noch zusätzlich mit diesen Plastikstoppern gesichert.

 

Dann ging es an den Zusammenbau der Schublade – der erstmal mit einem mittleren Kampf mit der Schutzfolie startete… 😛

 

Die Schubladenschienen weisen keine Verschraubungen auf, die Schublade wird hinten eingehängt und vorne von einem höhenverstellbaren Zapfen gesichert. Über den nimmt man auch die Feinjustierung vor. Die Schienen haben auch ein Softclose-System.

 

Fertig! 😀

Mein LG OLED55C8 macht sich ganz gut darauf, Platz für größere Fernseher ist noch vorhanden.  😉

Aber das Adlerauge hat sicher auch schon einen Umstand bemerkt: Die 3 Fächer haben keine HiFi-Höhe! XBOX, Player und Mediareceiver mögen noch passen, aber AVR und Verstärker sind zu hoch. So muss mein Yamaha AVR eben oben drauf Platz nehmen.

 

Auch die Klapptür hat ein Softclose-System. Insgesamt bringt man recht viel in dem Schrank unter.

 

Das TV-Element ist zwar 47 cm tief, aber durch den ARV war es mit der TV-Halterung doch recht knapp. Aber auch wegen der Optik habe ich bei meinem LG OLED55C8 wieder den originalen Standfuß montiert. Da guckt selbst Jay Leno ganz erstaunt! 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.