AllgemeinElektronik

Nette Etikette: Brother D210VP

Seit etlichen Jahren besitze ich nun schon den Brother P-Touch 55, welcher mir schon gute Dienste geleistet hat. Eins hatte mich aber immer gestört: Die “Handy-Tastatur” mit der Mehrfachbelegung, was das Tippen manchmal doch recht schwierig gestaltet. Seit geraumer Zeit liebäugel ich schon mit einem Beschriftungsgerät mit Volltastatur. Bei der Suche im Brother Sortiment wurde ich dann schnell beim D210VP fündig, welches das Set mit Netzteil & Koffer ist. 😎

 

Brother denkt mit: Dieser Zettel stellt dar, wie man die Dinge im Koffer zu verstauen hat. 😉

 

Gute Sache: Die riesige Klappe auf der Rückseite hat zwei Scharniere, das macht das Handling etwas einfacher. Das Band wird einfach eingesetzt. Wenn man das Gerät mobil benutzen will, dann kann man auch 6 AAA-Akkus einsetzen. Bei geschlossener Klappe sieht man durch das Fenster, welches Band man gerade verwendet.

 

Die Bedienung ist durch die diskreten Knöpfe größtenteils selbsterklärend. Überraschend für mich war eher die Vorschau-Funktion: So sieht man im Display, wie der Aufkleber aussehen wird. Auch kann man gleich mehrere Kopien drucken.

 

Stilistisch kann man sich wirklich austoben. Es gibt:

-14 Schriftarten, 825 Zeichen und 617 Symbole

-99 Rahmendesigns

-10 Schriftdesigns

-2.400 Zeichen Phrasenspeicher

-Feste und bearbeitbare Vorlagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.