Elektronik

Lärmreduzierer: Sony WH-X1000M3

Veröffentlicht

Seit geraumer Zeit setze ich auf Arbeit die Sennheiser MB-660 ein, um den nervigen Dauerlärm von der Klimaanlage und 30+ Kollegen zu reduzieren. Nach gerade mal 1,5 Jahren fing aber die Ladeelektronik an zu spinnen – mal wurde der Akku nicht geladen, der Ladezustand nicht richtig angezeigt oder beim laden kein Ende angezeigt…. *hüstelgeplanteobszoleszenzhüstel*

Nach einigem Überlegen und Ausprobieren, u.a. kabelgebundene Kopfhörer mit Headset (mein V-Moda M-100), geht in einer Büroumgebung mit 60 dB Klimaanlagen-Grundlast doch nichts über ein NoiseCancelling-Headset. Nach ein paar langen Nächten mit Reviews & Videos bin ich dann beim Sony WH-X1000M3 gelandet, auch dank der unglaublich informativen Videos von Jim. 😎

 

 

Die Kopfhörer kommen mit einem schlanken Hardcase, Audiokabel, Flugzeugadapter und dem wahrscheinlich kürzesten USB-C-Ladekabel der Welt… 😛

 

Entgegen der “modernen” Philosophie der Kopfhörerhersteller hat der WH-X1000M3 noch eine Rasterung in der Kopfbandverstellung. So kann man wenigstens vor dem Aufsetzen eine definierte Länge ausziehen und muss nicht wie bei den stufenlosen Systemen raten.

 

Die Ohrpolster sind aus weichem Leder und angenehm zu tragen. Durch die Gelenke gibt es genug Anpassungsmöglichkeiten an verschiedene Kopfformen.

Bei den Außenschalen gibt es nur zwei Knöpfe (Power, NC/Ambient mode), die 3,5mm Audiobuchse und die USB-C Ladebuchse. Bedient wird der Kopfhörer wie von Highend-Geräten gewohnt über das Touchpad an der rechten Außenschale.

 

Sicher ist sicher. Bei den USB-C Kabeln setze ich wie immer auf Rampow. 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.