Nach dem Kauf der Lupine SL-A wurde mir erstmal bewusst, daß ich dann ja gar nicht mehr den Smartcore-Akku als Rücklicht verwenden kann, weil dieser dann ja am Vorbau befestigt ist. Rücklichter für Fahrräder gibt es wie Sand am Meer, Rücklichter mit Clip sind da schon deutlich spärlicher gesät. Schließlich soll das Rücklicht am Rucksack oder der Jacke befestigt werden. Wenn man dann noch Batterien ausschließt (ich hatte schonmal eins mit 2xAA gehabt), dann wird die Luft doch schon sehr dünn. Rücklichter mit eingebautem Akku & USB-Anschluss sind nicht gerade sehr verbreitet. Nach einigem Suchen habe ich mich dann für das Voxom LH3 entschieden. 😎

 

Befestigen kann man das Rücklicht auf vielfältige Weise. Neben dem Clip gibt es auch einen Halter für das Sattelrohr am Fahrrad. Oder man nimmt das Klettband zur Befestigung.

 

Und es ward Licht! Es gibt nur einen Knopf und einen Dauerlicht-Modus. Das nervige Geblinke ist im Straßenverkehr wohl nicht zugelassen.

 

Mein Deuter TransAlpine 30 hat leider die Halteschlaufe an einer unbrauchbaren Stelle, nämlich ganz unten. Da ich nicht in Rennradfahrer-Position unterwegs bin, muss ich das Ding halt an anderer Stelle anbringen…  😉

 

Deckel auf, Strom rein. 💡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.