In Sachen GPS-Geräte habe ich ja nun schon so einiges seit 2009 verwendet, eben auch viele Garmin-Geräte. Vor einigen Jahren schickte sich eine kleine internationale Firma an, ein neues GPS-Gerät auf Android-Basis für Fahrräder zu entwickeln, von den Medien schnell als “Garmin-Killer” hochgelobt. Der Grund war schnell klar, was die junge dynamische Firma Hammerhead dem hüftsteifen alten Platzhirsch Garmin voraus hat: Beste sinnvolle Hardware für den Anwendungsbereich, Ergonomie und eine offene Softwarestruktur für zukünftige Updates. Quasi ein Zwitter zwischen einem traditionellen GPS-Gerät und einem Smartphone.

https://www.hammerhead.io/pages/karoo

Welches schon im August 2017 auf dem Markt erscheinen sollte. Während der Prototypenphase wurde aber ein Fehler entdeckt, welcher zu einer anderen Hardware auf dem Mainboard führte und ein komplettes Re-Design des Gehäuses nach sich zog. Dabei wurde alles komplett transparent kommuniziert, per Blog und E-Mails an Interessierte & Vorbesteller. Später gab es noch diverse Verzögerungen im internationalen Zulassungsprozess, da das Gerät einen GPS-Empfänger und einen SIM-Karten-Steckplatz hat. Und dafür sind die Regularien weltweit sehr unterschiedlich. Dann gab es noch Probleme beim Zulieferer der Kunststoff-Pellets für die Spritzgussfertigung, was den Start der Produktion weitere 4 Wochen verzögerte. Erst am 09.02.2018 konnten die erste Geräte verschickt werden, Europa und andere Länder waren ab dem 15.02.2018 dran. Mein Karoo wurde am 16.03.2018 versendet, vorbestellt hatte ich am 04.09.2017… 😉

 

Als erstes stand natürlich mal das Setup an. Das Grundgerüst ist ein abgespecktes Android, das Gerät lässt sich also wie ein Smartphone bedienen.

 

Das Karoo ist schon deutlich größer als mein Garmin Edge 800. 😉

 

Nach dem Firmwareupgrade und grundlegenden Setup kann man sich erstmal mit dem Gerät vertraut machen und durch die zig Menüs scrollen. Die Oberfläche wird in ein paar Monaten schon wieder veraltet sein, da laut Hammerhead das Karoo ein “constant work in progress” ist und “it’ll never be ‘finished'”.

 

Die Halterung ist eine von Barfly und ist so lang, damit das Karoo nicht über den Lenker heraus ragt. Da merkt man, daß Rennradfahrer die primäre Zielgruppe sind.


 

The Good  The Bad  The Ugly

Schon noch vor dem ersten Einsatz war klar, daß mein Karoo eins von dem “kleinen Prozentsatz” betroffener Geräte ist, die selbständig sporadisch einen Reboot durchführen. Anscheinend liegt hier ein Hardwaredefekt vor. Nach ein paar Tagen des Experimentierens (Ausschlussverfahren) und eines entsprechenden Threads im Support-Forum habe ich mich dann doch entschieden, das Gerät austauschen zu lassen. Das zwischenzeitliche Firmwareupgrade sah erst vielversprechend aus, mein Karoo sagte aber dann schon am nächsten Tag “Fuck you!” – wieder ein Reboot, 10 Minuten nach dem Start zur Fahrt auf Arbeit… 😥

Dabei muss man aber die Jungs (und Mädels) von Hammerhead lobend erwähnen! Ich hatte den Thread im Support-Forum eigentlich nur aufgemacht, damit ich meine Erfahrungen mitteile. Raveen Beemsingh, seines Zeichens Co-Founder & SVP Software, hat daraus gleich mal einen offiziellen Support-Request für mich erstellt und später dann auch den Replacement-Request. Das neue Karoo ist schon zu mir unterwegs; meins habe ich heute verpackt und mit dem (kostenfreien!) Return Label versehen. To be continued… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.