Nach dem Umbau auf das DuetWiFi stand ein Druck an erster Stelle: Das Displaygehäuse! Das PanelDue 7i ist noch relativ neu und auf Thingiverse gibt es gerade mal 2 Designs. Ich hab mir eins ausgesucht und etwa 5,5 Stunden später war das Display an Ort und Stelle. 😎


 

Ach ja, eine Modifikation hatte ich noch durchgeführt. Die LEDs vom Netzteil für den Status des Heizbettes habe ich nach unten verlegt, so sieht man das ganze besser. Das ist das Plexiglas von dem Netzteil (war schon im Paket abgefallen gewesen), welches ich mit Sandpapier bearbeitet habe. Macht sich ganz gut! 😎


 

Dann habe ich mich mal an einem Spulen-Halter versucht. Die Schraube mit den Kugellagern ist ein Design von Thingiverse, den geschwungenen Ständer habe ich in Fusion360 designt. Funktioniert gut. Fast schon ZU gut. Jedes Ungleichgewicht in der Rolle merkt man sofort, wie ein unrund laufendes Rad. Die Spule macht dann mit Schwung eine 3/4 Umdrehung und wenn es ganz blöd läuft dann verheddert sich das Filament. Was dann suboptimal wäre. 😛


 

Die Schrittmotoren werden relativ warm, etwa 42°C bei 22°C Raumtemperatur. Und es ist noch nichtmal Sommer. Bei Thingiverse habe ich Clip-On-Lüfterhalter für 40mm Lüfter gefunden und ausgedruckt. Jetzt muss ich mir nur noch was wegen der Spannung überlegen, da die Lüfter auf 24V eindeutig zu laut sind… 😉


 

Und EIN Objekt ist fast schon Pflicht: #3DBenchy. Das Boot beinhaltet komplexe Formen und ist eine Herausforderung für jeden Drucker. Deswegen ist es allgemein als Benchmark angesehen, um die Druckqualität zu bewerten.

Ich hatte nur zwei Probleme: Die offensichtlichen Fäden und eine leichte Störung zwischen den Ohren – ich hatte nur 3 Lagen Top/Bottom ausgewählt bei einer Lagenhöhe von 0.1618mm. Gebraucht hätte ich aber mindestens 5, um auf die mindestens 0.8mm Wandstärke zu kommen. In Simplify3D muss man halt ALLES manuell einstellen… 😛

One thought on “Tevo Little Monster: Erste Druckerfolge und große Teile

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.