Zwei Dinge haben mich beim MKS SBASE V1.3 gestört: Die fehlende Ergonomie bei Konfiguration & Datei-Handling sowie das nervige hochfrequente Fiepen der Motoren (Schritt-Treiber). Daß es anders geht beweist Duet3D mit ihren Boards. Es werden modernste Elektronikbauteile eingesetzt sowie erfolgt die Bedienung komplett über den Webbrowser. Deswegen habe ich mich auch für das DuetWiFi entschieden, was dann auch das Ethernetkabel einspart – die Kommunikation erfolgt nach dem Setup ausschließlich über WLAN. Äußerst praktisch & komfortabel. 😎

Eigentlich kann man das Board auch ohne Display betreiben, ich habe mir aber trotzdem mal das PanelDue 7i mit dazu bestellt. 😉

 

Ein Teil des Masterplans: Kabel, Stecker, Nylon-Sleeve.

 

Dann kam der große Moment: Kabelbaum und MKS entfernen.

 

Den Duet-Adapter hatte ich schon vorher ausgedruckt, so kann man das Board mit den vorhandenen Löchern benutzen. Die erste Verkabelung kommt von den Motoren und der Stromversorgung.

 

Der Teil des Masterplans und ein gewaltiger Zeitfresser: Ich wollte einen eigenen Kabelbaum erstellen. Zum Druckkopf gehen 19 Drähte. Ich habe da das Kabel des Heizelementes wiederverwendet und die beiden Materiallüfter auf ein Kabel gelegt. Macht dann noch 15 Drähte, weswegen zwei Stücken CAT.5E Kabel ausreichend sind.

 

Bei der Gelegenheit konnte ich noch den Druckkopf drehen, so daß der BLtouch nach vorne zeigt. Da sieht man auch, wie eigentlich simpel so ein Druckkopf aufgebaut ist. 😉

 

Die Farbkodierung der Ethernetkabel hilft sicherlich beim Löten, aber die ganze Sache ist echt zeitaufwändig. Insgesamt habe ich mit Pausen etwa 11 Stunden gebraucht. 😮

 

Und an dem Punkt kam die Verkabelung zu einem kreischenden (buchstäblich) Halt. Die Verkabelung des Extrudermotors war der letzte Punkt auf der Agenda und erst NACH dem Abzwacken bemerkte ich meinen Fehler: Ich hatte die Stecker an den falschen Enden angelötet gehabt! Der 6-Pin-Stecker kommt in den Motor und hat ein spezielles Format. Nichtmal Balancer-Stecker aus dem Modellbau passen und ich hatte die Kabel NATÜRLICH bündig abgeschnitten gehabt. Doh! 😆

Also erstmal 2 Tage Zwangspause, bis am Montag Ersatz-Stecker von Amazon kommen…


Nächster Tag, Zeit für die Verlegung der Heizbett-LEDs. Das Netzteil des TLM ist dabei interessant aufgebaut, denn es benutzt ein industrielles Server-Netzteil mit zusätzlichen USB-Ports, einer Spannungsanzeige und einem Schaltrelais für das mit 220V versorgtem Heizbett.

 

Die LEDs hängen direkt am 24V-Trigger-Anschluss des Relais und leuchten auf, sobald das Heizbett aktiv ist. Ich habe einfach einen Draht hinunter zum Heizbett geführt und das Plexiglas mit Sandpapier bearbeitet. Jetzt sieht man direkt an Ort & Stelle, wenn das Heizbett aktiv ist. 😎


Dann stand die Verkabelung des PaneDue 7i an. Da das Originalkabel viel zu lang ist, habe ich mir ein eigenes geschaffen. Bemerkenswert ist, daß die Belegung der Stecker zueinander gespiegelt ist – hier sollte man aufpassen, welcher Stecker ans Display kommt und welcher ans Board.

 

Da ich ja vorher 5,5 Stunden mit dem Druck des falschen Gehäuses verschwendet hatte, musste ich improvisieren. Aber es funktioniert! 😀


Dann die nächste Hürde: Die Endschalter funktionierten nicht! Nach einem Vergleich der Belegungen stellte sich heraus, daß beim DuetWiFi V und Gnd vertauscht sind. Ich musste nur das rechte Kabel der Stecker in die Mitte setzen und schon funktionierte alles wieder! 😎


Apropos funktionieren: Alles richtig verkabelt, auch der BLtouch funktioniert einwandfrei! 😎

Ich musste nur die Home Height von H515.5 auf H517 ändern, damit der Druckkopf 1,5mm näher zum Bett kam und so den BLtouch zuverlässig auslöst.

5 thoughts on “Tevo Little Monster: Umbau auf DuetWifi

  1. Sehr gute Seite, hilft mir aktuell echt weiter.

    Ich habe gestern meinen eigenen TLM geliefert bekommen und bin die ganze Zeit davon ausgegangen, dass die Treiber auf dem Mainboard gesteckt sind und ich meine TMC2100 einsetzen kann. Tja, leder ist dem nicht so… Also hab ich mich erst einmal damit abgefunden und weiter aufgebaut. Als ich den TLM ans Netz gehangen hab, fingen meine Ohren an zu bluten. Das Fiepen ist eine Folter! Der Drucker ist aus, das Fiepen höre ich aber immer noch 😀

    Das DuetWiFi hört sich sehr interessant an.
    Ich habe bisher immer nur mit der Repetier- und Marlin Firmware gearbeitet. Das DuetWiFi hat eine eigene FW oder?

    Ist es sehr komplex den TLM mit dem DuetWiFi Board zum laufen zu kriegen?

    1. Mahlzeit!
      Ich glaube, das MKS board kann externe Treiber verwenden, bin mir aber nicht sicher. Ich habe den Umbau auf DuetWiFi bisher noch nicht bereut, alleine schon die Bedienung & Konfiguration über den Browser ist um Welten besser. Die Motorgeräusche waren ein Hauptgrund für den Wechsel, so richtig leise ist mein TLM aber immer noch nicht. Das lauteste sind immer noch die Lüfter und die Riemen bei schnellen Bewegungen. Immerhin ist er aber etwas Wohnzimmertauglicher als vorher… 😉

      Als Informationsquelle schau dir auch mal die Facebook-Gruppe an und die offizielle Duet-Dokumentation.
      https://www.facebook.com/groups/1414240728624505/
      https://duet3d.dozuki.com/

      1. Mahlzeit!
        Ich habe nun auch mein neues DuetWiFi Board bekommen und auch bereits alles verkabelt.
        Ich habe mir aus der Facebook Gruppe alle Dateien die unter “System Editor” zu finden sind von einem User dort runtergeladen, auf mein Duet geladen und soweit eingestellt, dass es mir passt.

        Als nächstes hab ich dann mit aufgeheiztem Druckbett “Run Mesh Grid Compensation” ausgeführt, woraufhin eine “Heightmap” erstellt wurde.
        Das ist doch das “Auto Bed Leveling”?

        Mein Little Monster druckt allerdings immer noch auf unterschiedlichen höhen. Auf einer Seite ist der erste Layer “Wurst an Wurst”, auf der anderen Seite sind die “Würste” mit nem halben Millimeter Abstand. Ich habe das Gefühl, dass ich da noch irgendwas falsch eingestellt habe.

        Wie sieht dein Start G-Code aus?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.