Zu den DJI Goggles RE hatte ich mir auch den passenden Rucksack mit bestellt. Denn laut Beschreibung soll man auch eine Mavic und eine Spark mit transportieren können. Vor ein paar Tagen hat DJI ein paar Bilder hinzugefügt. Das ist ein Bild aus dem DJI Store:

Richtig, die Betonung liegt auf UND! Neben den Goggles befindet sich eine Mavic UND eine Spark drin + die jeweiligen Controller, ein Mavic Ersatzakku (unter der Drohne), drei Spark Ersatzakkus, und Ladegeräte. Wow!  😮

Der Rucksack an sich weist eine gute Qualität auf mit der branchenüblichen Polsterung und den Klett-Teilern.

 

Dann begann das Tetris-Spiel. Gar nicht so einfach, ohne Anleitung sie richtige Konstellation zu finden – zu dem Zeitpunkt kannte ich das Bild aus dem DJI Store noch nicht…

 

Da das Einsetzen des Kopfbandes in die Headunit ziemlich schwergängig ist und ich ziemlich viel Kraft brauche, will ich die Goggles RE zusammengesteckt transportieren – was die Sache erheblich komplizierter macht. Im Endeffekt habe ich jetzt eine Position gefunden. Für die Spark ist es ausreichend, man verschenkt aber auch viel Platz…

 

 

An beiden Seiten befindet sich eine Tasche, eine Schlaufe und eine Doppelschlaufe. Da kann man z.B. seine Race-Quads mit Klettbändern befestigen. Die Taschen sind leider nicht bodentief, so daß man Stative anders transportieren muss. Dafür kann man aber auch andere Sachen wie z.B. einen Dreibeinhocker oder Helipads mit Klettbändern befestigen… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.