Gerade im Winter ist man ja ständig mit trockener Luft “gesegnet”, wenn man nicht gerade jeden Tag nasse Wäsche aufhängt. Lesenswert ist dieser Test hier im Sinne von der Entstehung trockener Luft im Winter und deren Effekte. (runtersrcollen bis “So entsteht trockene Luft”)

Der beste Luftbefeuchter

Am besten zugesagt hat mit das Konzept mit den rotierenden Plastik-Scheiben, weswegen ich mich für den Beurer LW-220 (40 m²) entschieden habe. Die Produktbezeichnung verrät auch den eigentlichen Zweck des Gerätes: LW = Luftwäscher

Bestellt habe ich bei Amazon und da gab es mal wieder Karton im Karton im Karton… 😆  😛

 

Das Gerät ist äußerst gut eingepackt und als erstes prangt einem das Zubehör entgegen: eine Flasche Lufterfrischer-Konzentrat (antibakteriell) und eine Flasche Entkalker. Die Bedienungsanleitung und die separaten Anleitungen für Wasserzusätze & Entkalker sind sehr ausführlich und auf Deutsch geschrieben.

 

Das Gerät ist relativ kompakt (30x30x34 cm), nicht allzu schwer (5,5 kg) und fasst satte 7,2 Liter Wasser. Das Funktionsprinzip: Ein Ventilator bläst auf eine Multischeiben-Rolle und verdunstet so das Wasser. Die Rolle rotiert (der Antrieb sind die zwei schwarzen Gummirollen in der Mitte unter dem Lüfterrad) und nimmt dabei einen Wasserfilm auf, der eben durch den Luftstrom verdunstet wird. Nebeneffekt: Die Luft wird dabei vom Staub gereinigt. 😎

 

Das Gerät hat einen Wasserstandsensor, der Füllstand wird dann im Display angezeigt.

 

Erster Test mit 4 Litern Wasser. Wie gesagt, mit 7,2 Litern passt da ziemlich viel Wasser rein…  😉

 

Erster Test: Der Lüfter saugt durch die Rippen seitlich oben die Luft an und bläst sie vorne & hinten oben wieder aus. Selbst auf Stufe 3 wird der Lüfter nicht nervig laut, er rauscht mit etwa 58 dB (5 cm Entfernung, nicht im Luftstrom) vor sich hin. Stufe 1 soll ja Schlafzimmertauglich sein, das muss ich noch testen. Apropos: Die Hintergrundbeleuchtung vom Display wird zwar gedimmt, schaltet sich aber nicht ganz aus – das könnte nachts etwas stören. Mal schauen…

Interessante Beobachtung: Die Multischeiben-Rolle dreht sich schneller, je höher die Lüfterstufe eingestellt wird. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.