Wenn man Videos erstellt, dann kommt unweigerlich eine Frage auf: Welche Musik benutze ich? Und wo bekomme ich sie her? Die integrierte YouTube Music Library im Creator Studio ist ein Start, allerdings auch recht beschränkt. Der äußerst kreative Musiker, Fotograf, Videograf und YouTuber Peter McKinnon bringt es auf den Punkt, wie wichtig Musik in Videos ist.

 

Es gibt diverse Services, wo man mit einer monatlichen Zahlung Zugriff auf eine umfangreiche Musikbibliothek hat. Audioblocks sagte mir nicht so zu, ich bin dann bei Epidemic Sound hängen geblieben. Die Schweden bieten neben professioneller Lizenzierung auch Payment Plans für YouTube Creators an. Dabei wird der ES-Account mit dem YouTube-Kanal verknüpft. Die Preis-Staffelung richtet sich auch nach Reichweite (Channel Views).

http://www.epidemicsound.com

http://www.epidemicsound.com/youtube-subscription

 

 

Kernstück ist die Musikbibliothek, die sogar einen umfangreichen Filter aufweist. So findet man für jeden Anlass die richtige Musik. Überraschend: Jedes Musikstück wird auch mit Stems angeboten, so daß man z.B. die Bass-Spur oder Rhythmus-Spur separat hat und eigene Songs damit zusammenbasteln kann. Wow!  😮  😀

 

Es gibt auch Zusammenstellungen zu Alben zu den verschiedensten Themen.

 

 

Es gibt natürlich auch eine umfangreiche Bibliothek an Soundeffekten.

 

Ein Blick in die FAQs lohnt sich auch, denn dort stehen wichtige Informationen. Z.B. daß man nach der Kündigung von ES keine neuen Videos mehr mit dieser Musik raufladen darf – die bestehenden Videos haben aber auf Ewigkeit Bestandsschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.