Nach dem Auspacken, Fotos machen und Einstellen am Freitag ging es am Samstag ab aufs Feld, um die DJI Spark in die Lüfte zu erheben. Das war am 04.11.2017 gewesen. Dank Schichtdienst und dem beschissenen Wetter bin ich bis jetzt noch nicht wieder geflogen. Dafür konnte ich mich mit Adobe Premiere CC und After Effects CC beschäftigen. Zuerst habe ich ein Video gemacht, was alles an Zeugs im Koffer ist und mich a weng mit dem 3D Text ausgetobt. 😉

 

 

Bei etwa 5°C frieren einem schnell die Finger ab, dafür waren aber die ersten vier Akkuladungen interessant und erkenntnisreich. Durch die Kombination mit dem Controller + Smartphone gibt es halt viel zu lernen, auch in DJI GO 4 kann man unendlich viel einstellen. Auch froh war ich über das Helipad, so muss man die Spark nicht im Dreck oder Gras landen.  😎

 

 

Heute habe ich dann mal einen Zusammenschnitt aus den ersten Videos von der Spark erstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.