Das Kalkhoff Integrale i8 2017 hat als Antrieb den Impulse Evo RS und besonders das Smart Display. Dieses verfügt über Bluetooth und kann die Anweisungen der Impulse App darstellen. Diese App verwendet die Navigationsengine von Naviki, somit ist das Kartenmaterial von OpenStreetMap und man kann die Cloud von Naviki.org verwenden.

Damit mein Smartphone nicht ständig in der Gepäckträgertasche gegrillt wird, hab ich mir auch mal einen Halter für den Lenker geholt. Diese ist von Scozzi und kann eine große Bandbreite an Smartphonegrößen aufnehmen. Dabei werden nur die 4 Ecken geklemmt, was eine sichere Haltung darstellt und außerdem keine Tasten oder Stecker blockiert. 😉

 

Ich mache die Routenplanung auf der Webseite von Naviki.org, da hat man die bessere Übersicht und kann sich die Route analog zu Google Maps mit der Maus zurechtziehen. Einfach mit dem Mauszeiger über die Route gehen und warten, bis bei der Hand nur noch Zeigefinger & Daumen zu sehen ist. Das ist dann der Modus, mit dem man die Route verschieben kann bzw wird der Punkt wo man loslässt als neues Zwischenziel eingefügt. Diese Zwischenziele kann man dann auf der Karte auch wieder umherschieben. So kann man sich die perfekte Route zusammenbasteln… 😉

Was aber fehlt: Weder auf der Webseite noch in der App gibt es einen Button, mit der man die Route umkehren kann. So muss man das manuell machen und hat dann für ein Ziel zwei Routen in der Cloud…  😯

Weitere Probleme, betrifft aber speziell das Samsung Galaxy S6 mit Upgrade auf Android N: Mit Display aus, also im Standby, geht manchmal die mobile Datenverbindung verloren. Dann hat man natürlich keine Verbindung zum Naviki-Server und somit keine Navigation, wenn man die Route verlässt. Man muss dann echt die mobile Datenverbindung kurz aus- und wieder einschalten. Desweiteren ist mir die App gestern mehrere Male abgestürzt oder hat keine neuen Anweisungen mehr ans Display geschickt – das würde ich aber mal auf die Hitze zurückführen. Gestern waren es 29°C und das S6 war auch richtig heiß gewesen in der Gepäckträgertasche… o_O

Was aber das richtige Problem der Impulse-App ist: Nach „Sie haben die Route verlassen“ zeigt das Impulse-Display nur einen Pfeil mit Fragezeichen an. Beim nächsten Abzweig ist das immer noch da und das Display piepst nur mit einem Abbiegehinweis. Erst nach Neuberechnung der Route werden die Abzweige wieder korrekt angezeigt. Bis zum nächsten „Sie haben die Route verlassen“, dann geht das Spiel von vorne los. Dumm nur, daß das auch auftritt, wenn man auf dem Radweg fährt und die App mein, man wäre zwei Meter zu weit rechts. Auf dem Smartphone wird die Route aber zu jeder Zeit korrekt angezeigt, nur die Anweisungen für das Impulse-Display betrifft das Problem. Kurz gesagt ist die App so für den Arsch und absolut nicht zu gebrauchen, da kann man auch gleich das Impulse-Display ignorieren und direkt das Smartphone mit der Naviki-App nutzen…  🙄


 

Da Smartphones immer energiehungrig sind, bietet sich die Verwendung des USB-Ports des Smart-Displays an. Dieses hat aber eine Micro-USB-Buchse, keine normale. So braucht man halt ein entsprechendes OTG-Kabel. Diese sind richtungsgebunden, d.h. ein Ende kommt immer in den Engergiespender und das andere Ende in den Empfänger. In diesem Fall muss der rote Host-Stecker des Lindy-Kabels in die Buchse vom Display, da dieses eben den Strom liefert. Apropos: Nichtmal in der Bedienungsanleitung steht, wieviel Strom die Buchse liefert…  💡

 

Ein Gedanke zu „Navigationshilfe: Impulse App

  1. Danke für den Tipp mit dem Scozzi.
    Hab mir selbst gerade das Integrale i10 zugelegt, und bin noch auf der Suche nach einer guten Smartphonehalterung..
    Cooler Blog, weiter so
    Gruß vom Niederrhein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.