Nach der Wartung am Traxxas E-Revo wollte ich auch mal nach dem E-Maxx 8×8 schauen, welcher seit 2011 sein Dasein auf dem Dachboden fristet. Das Modell ist ein stark modifizierter Mischmasch aus zwei kompletten Traxxas E-Maxx und ist ein echter 8×8, also alle Räder sind angetrieben und beide Vorderachsen sind gelenkt. Dank 4 permanent gesperrten Differenzialen (Spools) klettert das Modell wie eine Bergziege, die Traktion ist enorm! Die Evolution dieses Modells kann in meiner alten Galerie nachvollzogen werden: Klick!

Hier ein paar Bilder in freier Wildbahn:

 


 

Eine erste Inspektion zeigte: Die Räder drehen sich noch und haben sich auch nicht platt gestanden. 🙂

 

 

Dann zeigte sich aber auch, daß nicht die Graupner XS-6 Race die verwendete Funke ist, sondern die olle Multiplex CAR 301. Treffenderweise waren bei beiden Funken die Akkus platt… 😛

Und da zeigte sich auch wieder der Zufall: Als ich damals den gebrauchten Traxxas E-Revo VXL gekauft hatte, waren zwei 2200 2S China-LiPos dabei gewesen. Und diese Akkus passen perfekt in den Akkuschacht der Multiplex!  😎

Als erstes stand natürlich die Lötarbeit an. Ich habe mich entschieden, den Originalstecker mit 2mm Goldkontakt zu adaptieren, so daß ich den Akku später leichter aufladen kann. Der Akkus passt wie gesagt perfekt in den Akkuschacht und die Funke funktioniert problemlos. Btw: Das Display ist schon seit etlichen Jahren so altersschwach, schließlich habe ich die Multiplex 301 vor 13 Jahren gekauft! 😉

 

 

Den Doppelstecker von den Reglerkabeln habe ich bereinigt und auch gleich die Kabel des externen BEC direkt angelötet. Der Einfachheit halber kommt als Akkuanschluss der bewährte XT90 zum Einsatz. Der alte SLS Eco 5000 4S 20C sollte für den Anwendungsfall noch funktionieren, mal schauen. Denn ich habe absolut keine Ahnung, was die Motoren maximal an Strom ziehen – ein Fall für mein UniLog… 😉

 

 

Ein kurzer Test in der Wohnung: Der E-Maxx 8×8 lebt! Alles funktioniert noch und die Elektronik verträgt auch den 4S LiPo…  😎

 

 

Daten

Länge: 790 mm

Gewicht: 7896 g

Antrieb: zwei separate E-Maxx-Getriebe (keine mechanische Verbindung zwischen Vorder- und Hinterachsen)

Differenziale: 4 x Spool

Motoren: 2 x LRP Truck Puller 7,2V (Kühlung durch zwei 80mm PC Lüfter @5,8V)

Regler: Graupner Navy V40R

Servos: 2 x Hitec HS-645MG (Stromanschluss direkt am externen BEC)

BEC: Flyheli BEC-3A (5,8V / 3A)

Ein Gedanke zu „Der Tausendfüßler: Traxxas E-Maxx 8×8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.