RC-ModellbauRunCam2

Luftig: Der erste Testflug der RunCam2

Heute war der große Tag: Der Erstflug der RunCam2! Aber vor dem Flug stand erstmal die Montage auf meiner Staufenbiel Challenger an… 😉

Zuerst dachte ich an die übliche Montage auf einer der Flügelspitzen, um beide Tragflächen im Blick zu haben. Allerdings stellen 49g bei so einem langen Hebel ein erhebliches Ungleichgewicht dar, der Flieger würde ständig über eine Seite abkippen. Also hab ich einfach eine Stativschraube genommen und die Halterung auf den Rumpf geschraubt. Die Challenger hat eh schon ein paar Schäden weg, da stört mich ein zusätzliches Loch nicht weiter. Und es hält besser & stabiler als nur mit Klettband.

staufenbiel_challenger_dsc06093 staufenbiel_challenger_dsc06094

 

 

Als Ausrichtung hab ich erstmal nur die rechte Tragfläche in Visier genommen, mich interessiert natürlich der Flügelflex während des Fluges. Bei der Ausrichtung ist das Livebild via Smartphone natürlich sehr hilfreich. Dann ging es bei lauschigen 30°C raus auf die Wiese.

staufenbiel_challenger_dsc06095 staufenbiel_challenger_dsc06097

staufenbiel_challenger_dsc06100

 

 

 

Da die Tragflächen unterschiedlich schwer sind, kam ich natürlich auf die Idee, den Mittelpunkt mit der RC2 auszubalancieren. Durch die Position auf der Tragfläche bekommt man einen interessanteren Blickwinkel hin. Ich hab die Kamera so gedreht, daß die rechte Tragfläche noch im Bild ist und links der gesamte vordere Rumpf.

Ja, ich hab durch die Tragfläche durchgebohrt. Ja, ich hab die Servokabel knapp verfehlt. Nein, es stört mich nicht… :mrgreen: 😉

Das Ding ist die Schraube von einem 90°-Stativwinkeladapter und stellt sinnigerweise genau die 20mm Länge dar, so daß es genau zur Dicke der Tragfläche passt. Die RC2 sitzt jedenfalls sehr sicher und fest. Den Bildwinkel muss ich noch auf einem zukünftigen Flug testen.

staufenbiel_challenger_dsc06101 staufenbiel_challenger_dsc06102

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.