Ich bin kein Raucher, allerdings ist es ab und zu praktisch, ein Feuerzeug im Haus zu haben. Gerade jetzt da bald Silvester vor der Tür steht… 😉

Im Laufe der Zeit habe ich schon diverse Feuerzeuge besessen, auch die sogenannten Sturmfeuerzeuge. Alle arbeiten aber mit Gas, was durchaus seine Nachteile hat (Gas-Luft-Menge zur Zündung muss stimmen). Durch ein Video des Youtube-Channels NightHawkInLight bin ich auf die Lichtbogen-Feuerzeuge aufmerksam geworden. Nach kurzer Suche auf Amazon habe ich mich für den Jobon ARC lighter entschieden.

 

 

Im Lieferumfang ist neben dem Feuerzeug und einer Bürste auch ein USB-Kabel enthalten. Richtig, das Feuerzeug hat einen Akku! 😉

 

 

 

Die Bedienung ist dabei recht simpel: Knopf drücken und Gegenstand anzünden, fertig. Der Lichtbogen wird dabei recht heiß, normales Papier fängt ziemlich schnell Feuer.

 

 

Geladen wird das Feuerzeug über einen standardmäßigen Micro-USB-Anschluss, den ja mittlerweile so ziemlich jedes Handy hat. Ziemlich praktisch! 😎

6 Gedanken zu „Das etwas andere Feuerzeug: Jobon ARC lighter

  1. Hey super Beitrag! Ich interessiere mich auch sehr für Feuerzeuge! ich habe vor kurzen meinen eigenen Blog erstellt. Vielleicht schaust du mal vorbei und hinterlässt eine Geschichte. Danke 😉

  2. Das Set von Jobon finde ich schon sehr edel! Da würde ich nicht nein sagen. Mit Reinigungsbürste – hat man auch nicht bei jedem Feuerzeug dieser Sorte! Sehr echt sehr gut aus! Danke für den Test!

    1. Da kann ich Alexander nur zustimmen. Allerdings geht der Akku gerade durch wegen der 2 Lichtbogen viel schneller leer, als nur mit einem. Muss man schauen wofür man sich entscheidet. Optik oder Leistung.

      Ich selbst bin auch kein Raucher und habe mir ein Lichtbogen Feuerzeug gekauft. Es ist einfach viel praktischer als die normalen Feuerzeuge und gerade zu Sylvester ist es ein Segen sowas zu haben 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.