Fotografie

Bis ins kleinste Detail: Meine aktuelle Makro-Rig

Es hat mich ein bißchen Gehirnschmalz gekostet, aber jetzt habe ich endlich aus diversen Teilen eine funktionierende Makro-Rig mit dem F&V R-300 LED-Ringlicht zusammengebastelt. Ursprünglich wollte ich mit den Rails eine Hand-Makro-Rig bauen, aber bei 90mm Brennweite und der geringen Tiefenschärfe bei 1:1 Abbildungsmaßstab (selbst bei F16) ist das quasi unmöglich. Oder man verwendet ein stabilisiertes Objektiv wie das SEL90M28G. Den genauen Fokuspunkt aus der Hand zu treffen ist dennoch reine Glückssache. Deswegen kommt da nur ein Stativ und ein Makroschlitten in Frage… 😉

Verwendetes Equipment:

Sony A6000

Panagor PMC Auto 90/2.8 Macro mit Fotga FD-NEX Adapter

Novoflex Castel-Q Makroschlitten

F&V R-300 LED Ringlicht + Milk Diffusor + Patona NP-F970

Quenox Handgriff mit Stativschraubengewinde (von der DSLR-Rig)

 

Stativ:

Benro A3570F

Sirui K-40X

Sirui TY-70 & TY-70-2

 


 

Den Alu-Winkel des R-300 habe ich so modifiziert, daß ich das Ringlicht sowohl mit dem Castel-Q als auch in der Hand (nur Kamera montiert) verwenden kann. Dazu habe ich das Langloch länger gefräst und das Ende abgesägt,  so daß es nicht mit dem Griff ins Gehege kommt. Die Höhe passt gut, so kann man den vollen Verfahrweg des Makroschlittens nutzen. 😎

 

 

Beim Abbildungsmaßstab von 1:1 beträgt der Arbeitsabstand etwa 125mm, die MFD (Minimum Focus Distance) beträgt etwa 350mm. Das ist nicht gerade sehr weit weg vom Objekt der Begierde, aber immer noch besser als die 160mm MFD mit dem SEL50M28. 😉

 

 


 

Hier mal ein paar zufällige und langweilige ( 😛 ) Beispiele mit dem Abbildungsmaßstab 1:1 – willkommen in der Welt der Makros! 😉

Kugelschreiber-Spitze und Bleistift-Spitze

 

 

Samsung Galaxy S6 LED-Blitz und Hauptkamera

 

LED-Taschenlampen

 

Billard-Kreide

 

Skala von einem alten 200mm Objektiv (Presenta Auto MC 200mm F3.3)

 

Matrix-Display meiner Suunto Ambit2 R (mit Fingerabdrücken auf dem Glas)

 

Hama Klettband

 

SMD-Bauteile des MTTEC Voltage Reader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.